PM zum Artikel in der RP: „Viel zu wenige Unternehmen bilden aus (24.11.2015)“:
27. Nov 2015

www.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/viel-zu-wenige-unternehmen-bilden-aus-aid-1.5583862

Martina Maaßen Mitglied des Landtags erklärt zum Artikel „Viel zu wenige Unternehmen bilden aus (24.11.2015)“:

„Trotz einem erhöhten Angebot an Ausbildungsplätzen um rund 5 % zum Vorjahr, ist die Ausbildungsplatzsituation im Kreis Viersen und der Stadt Krefeld leider weiterhin nicht zufrieden stellend,“ so die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion Martina Maaßen.

Auf 100 Bewerberinnen und Bewerber kommen 63 Stellen. Viele werden auch in diesem Jahr wieder unversorgt bleiben und haben sich bereits für eine weitere schulische Maßnahme entschieden.

„Die Zusagen der Kammern und Unternehmerverbände im landesweiten Ausbildungskonsens mindestens 3000 Ausbildungsverträge mehr als im letzten Jahr abzuschließen, sind leider nicht realisiert worden,“ so Maaßen.

Beim einzelnen Unternehmer scheint der Fachkräfterückgang noch nicht wirklich angekommen zu sein, rund 35 % der Betriebe bilden weiterhin nicht aus. Aus Sicht von Martina Maaßen sollte auch eine Ausbildungsumlage kein Tabu sein. „Damit werden Ausbildungsbetriebe entlastet und die Unternehmen, die nicht ausbilden mit in die Verantwortung genommen. Im Bereich der Pflegeausbildung ist dieser Weg ein Erfolgsmodell“.